Vorbild DänemarkUnionspolitikern fordern Arbeitspflicht für Langzeitarbeitslose

In einer Gesetzesvorlage plant die dänische Regierung, schlecht integrierte Einwanderer zu gemeinnütziger Arbeit zu verpflichten. Jetzt kommen ähnliche Vorschläge auch aus den Reihen der Union. Mehrere Politiker fordern, Arbeitslose durch eine Arbeitspflicht ins Erwerbsleben zurückzuholen. Dieser Beitrag Vorbild Dänemark Unionspolitikern fordern Arbeitspflicht für Langzeitarbeitslose wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

Vorbild DänemarkUnionspolitiker fordern Arbeitspflicht für Langzeitarbeitslose

In einer Gesetzesvorlage plant die dänische Regierung, schlecht integrierte Einwanderer zu gemeinnütziger Arbeit zu verpflichten. Jetzt kommen ähnliche Vorschläge auch aus den Reihen der Union. Mehrere Politiker fordern, Arbeitslose durch eine Arbeitspflicht ins Erwerbsleben zurückzuholen. Dieser Beitrag Vorbild Dänemark Unionspolitiker fordern Arbeitspflicht für Langzeitarbeitslose wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

Jetzt kommt die Pleitewelle: Regierung fordert Steuerschulden ein

6 Milliarden Euro sind aufgrund der Steuerstundungen ausständig. Diese laufen aus und ab Juli müssen Unternehmen ihre Abgabenrückstände zurückzahlen. Die OECD warnt vor einer Massenpleite, sollten die Rückstände zu schnell eingefordert werden. Der Kreditschutzverband (KSV) machte bereits im Vorjahr auf die Folgen einer solchen „Insolvenzverschleppung“ aufmerksam. Für viele Geschäftsführer könnte

400.000 Arbeitslose: Kurz-Regierung plant schmerzhaften Sozialabbau

Arbeitsminister Martin Kocher gab in der gestzrigen Pressekonferenz einen Überblick über die Situation am Arbeitsmarkt und sprach von einer „Entspannung“ – bei einer noch immer extremen Arbeitslosenquote von 7,7%. Vor allem die Langzeitarbeitslosigkeit will er bekämpfen. Die Kurzarbeit, die schon Milliarden kostete, sei ebenfalls noch ein Thema. AMS-Chef Johannes Kopf

Einwanderung: Arbeitslose und fehlende Bildung bereiten Probleme

Eine Auswertung des österreichischen Integrationsfonds zeigt, dass mittlerweile jeder Fünfte – 19,5 Prozent – der Bevölkerung in Oberösterreich einen Migrationshintergrund haben. Bei Bildung und Beruf weisen sie weiterhin eine geringere Quote auf. Einwanderung wird als alternativlos dargestellt, um eine Überalterung der Bevölkerung zu verhindern. Das wahre Ausmaß und viele Fehlentwicklungen

ÖVP-Aschbacher spottet über Firmen in Not

Ein weiteres Mal meldet sich eine Ministerin der ÖVP mit eiskalter Arroganz zu Wort. Arbeitsministerin Christine Aschbacher verspottet Firmen, die aufgrund der coronabedingten Maßnahmen der Regierung in finanzielle Not geraten sind. Man wolle Unternehmen nicht „künstlich am Leben erhalten“ und könne „nicht alle Firmen durch die Krise bringen“.  Aschbacher ließ

Bettlercamp: In drei Jahren Lagerzeit wurden 1.250 Meter Straße gebaut

Vom sogenannten Bettlerlager, einem Haftlager für Landstreicher, das sich in der Zwischenkriegszeit (1935 bis 1938) am Beginn der idyllischen Donauschlinge bei Schlögen befand, ist heute nichts mehr zu sehen. Nur eine Hinweistafel erinnert seit kurzem an jener Stelle an das Arbeitslager, an dem es sich vor mehr als 80 Jahren

Deutschland: Armutsquote so hoch wie seit 1990 nicht mehr

Nach dem aktuellen Armutsbericht des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes hat die Armutsquote mit 15,9 Prozent den höchsten Wert seit der deutschen Wiedervereinigung erreicht. Laut dem Bericht sind insgesamt 13 Millionen Menschen in Deutschland betroffen. Zeigte der letzte Armutsbericht noch die Hoffnung, dass die Zahlen fallen würden, zeigt nun die aktuelle Auswertung, das

Studie: Tschetschenen und Türkinnen arbeiten am seltensten

Eine neue Arbeitsmarkt-Studie von Synthesis Forschung zeigt ein ernüchterndes Bild der Arbeitsmarktsituation von Ausländern.  Am schlechtesten schneiden Tschetschenen und türkische Frauen ab. Dass das Argument, die Wirtschaft brauche Zuwanderung, mehr Schein als Sein ist, zeigt die Studie von Synthesis Forschung. Sie untersuchte drei verschiedene Migrantengruppen: Flüchtlinge, Zuwanderer aus Drittstaaten und